Nach oben

zurück zur Übersicht

13.05.2023 | Medien-Mitteilungen

Großes Netzwerktreffen der Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz: Bürgermedienpreise 2023 verliehen

Rund 1.800 Ehrenamtliche produzieren in 17 Offenen Kanälen das ganze Jahr über Beiträge, die die regionale Medienlandschaft in Rheinland-Pfalz auf vielfältige Weise bereichern. Beim OK-Tag 2023 am 13. Mai in Neuwied sind unter dem Motto „Zeigt, was vor Ort passiert!“ die besten Sendebeiträge und herausragende ehrenamtliche Leistungen gewürdigt worden.

Gemeinsam mit Jan Einig, Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, und Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, begrüßte Albrecht Bähr, Versammlungsvorsitzender der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, über 150 anwesende Ehrenamtliche aus allen Landesteilen beim Netzwerktreffen in Neuwied.

„Die Offenen Kanäle sind ein wichtiger Bestandteil von Rheinland-Pfalz“, betonte Bähr. „Auch in Zeiten der Digitalisierung ist die Bedeutung der OKs ungebrochen, denn sie bieten allen Interessierten die Möglichkeit, als Medienschaffende tätig zu werden. Dies stärkt die mediale Vielfalt im Land und ist daher besonders schützenswert.“ Bähr verwies in diesem Zusammenhang auch auf die Erklärung der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) vom 2. Mai 2023: Demnach sieht die OSZE sogenannte „Community Medien“ - wie die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz - als integralen Bestandteil der Demokratie an. „Die Versammlung der Medienanstalt wird weiterhin alles dafür tun, um die OKs zu stärken – sei es in technischen oder fachlichen Belangen“, so Bähr.

Im Neuwieder food hotel führte Leontina Klein, Singer-/Songwriterin und Moderatorin (u.a. für KIKA und OK:TV Mainz), durch das Programm. Neben einer Keynote zum Lokaljournalismus von Marc-Stefan Andres, freier Journalist, und Workshops, etwa zu Orten der medialen Teilhabe in Rheinland-Pfalz und zur Filmpädagogik, stand die Verleihung des Bürgermedienpreises im Fokus. Insgesamt zeichnete die Jury, bestehend aus Albrecht Bähr, den Versammlungsmitgliedern der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, Marlies Kohnle-Gros, Joachim Schulte und Elisabeth Vanderheiden, sowie Markus Merkler, Vorsitzender des Landesverbandes OK RLP e.V., und Jennifer Madelmond, selbstständige Mediengestalterin und -pädagogin, sieben Beiträge mit dem Bürgermedienpreis 2023 aus.

Auszeichnungen für besondere OK-Beiträge und ehrenamtliches Engagement

In der Kategorie „Semiprofi“ darf OK:TV Mainz gleich zweimal jubeln: Katja Schupp und das Team von CampusMedia wurden für ihren Film „Art Inclusive“ ausgezeichnet, Jan Folger und sein Team für ihr Musikvideo „Lulatsch – Eiffelturm“. Milo Sharp und Team erhalten den Bürgermedienpreis in der Kategorie Semiprofi für den Kurzfilm „Sparks. Wie zwei Farben die Liebe fanden”, der im OK Kaiserslautern ausgestrahlt wurde. Erstmals vergab die Jury einen eigenen Preis für Menschen, die ihren ersten Sendebeitrag in einem Offenen Kanal veröffentlichten: „Mein Erstlingswerk“ geht an Marina Schirrmann und Team (OK Weinstraße Studio Haßloch) für ihren Film „VBC Haßloch. Sei ein Teil der Gemeinschaft“. In der Kategorie „Ehrenamt“ geht der erste Platz an Nel Mazur und den OK54 Trier für den Film „Aktiv trotz Handicap“. Es folgen auf Platz zwei Rolf Kreutz (OK Weinstraße Studio Landau) für ein filmisches Porträt eines Kinderfußballteams und auf Platz drei Andreas Brunner samt Team (OK Weinstraße - Studio Neustadt) für den Beitrag „Wahl und Krönung der Pfälzischen Weinkönigin 2022/2023“.

Den Publikumspreis 2023 erhält das Filmteam rund um Stephan Scholz vom OK Weinstraße - Studio Haßloch für den Beitrag „Horsch mol hi- Du bischd moin Held“ – 735 von 1931 abgegebenen Stimmen entfielen beim Online-Voting auf diesen Beitrag. Den diesjährigen Preis des Bildungszentrums Bürgermedien (BZBM) für herausragende ehrenamtliche Leistungen erhält der Trägerverein Offener Kanal Haßloch/Böhl-Iggelheim.

Vielfältig, ehrenamtlich, engagiert: Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz

Der jährliche OK-Tag ist das Netzwerktreffen der großen aktiven Bürgermedienszene in Rheinland-Pfalz. Die 17 Offenen Kanäle sind in über 560.000 Kabelhaushalten zu empfangen. Über Livestreams, HbbTV, das Lokal TV Portal via Astra und über diverse Social Media-Kanäle können die Bürger*innen sich informieren und unterhalten. Weit über 11.000 Sendebeiträge stehen in den Mediatheken der Bürgersender zur Verfügung. Neun Sendeplattformen im Land bieten jeweils ein 24/7 Programm an.

Die Live-Aufzeichnung des OK-Tages 2023 finden Sie unter www.medienanstalt-rlp.de/livestream-ok-tag-2023.

Weitere Informationen zu den Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz finden Sie auf dem Bürgermedienportal.

Die Medienanstalt Rheinland-Pfalz ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und ermöglicht mediale Teilhabe in Rheinland-Pfalz. Die Teams Bürgermedien, Medienförderung, Medienregulierung und Medienkompetenz vereint gemeinsame Ziele: Alle Rheinland-Pfälzer*innen bei ihrer medialen Teilhabe zu stärken und zu unterstützen, zu qualifizieren und zu schützen.


Für Medienrückfragen
Verena Schmidt
Leitung Team Kommunikation
Tel.: +49 621 5202 – 208 ● schmidt@medienanstalt-rlp.de


Die Preisträger*innen auf dem OK-Tag 2023


Weitere Meldungen

Medien-Mitteilungen |

Vielfalt, Vertrauen und Verantwortung – welchen Rahmen wir jetzt brauchen!

Weiterlesen
Medien-Mitteilungen |

Medienanstalt Rheinland-Pfalz baut zweiten Ort der medialen Teilhabe im Land - Offener Kanal Trier und medien+bildung.com beziehen einen spannenden…

Weiterlesen
Medien-Mitteilungen |

Wie können wir uns in Rheinland-Pfalz fit machen für die digitale Welt? Antworten liefert noch bis 9. Juli die vierte landesweite Woche der…

Weiterlesen