Aktiv zuhören, kreativ gestalten: Ohrenspitzer-Kofferübergabe in Kordel


Die Ohren gespitzt, Abstand gewahrt – die Kinder der Grundschule Kordel mit Schulleiter Marco Bamberg und Thomas Schmid, Geschäftsführer der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest. ©Stiftung MKFS

Einen Zugang zum Internet, zur digitalen Welt zu haben ist in diesen Tagen immens wichtig – auch für Schulkinder, die zu Hause lernen sollen. Beim Lernen aber geht es nicht darum, einfach eine Nachricht zu verschicken oder irgendein Video zu konsumieren, es geht ums Verstehen: darum, zu begreifen, dass Medien die Wirklichkeit nicht einfach abbilden, sondern eine eigene Realität darstellen. Damit Kinder ausprobieren können, wie sehr zum Beispiel Hintergrundgeräusche eine Aussage beeinflussen oder gar manipulieren können; Pausen mal Spannung, mal Langeweile beim Zuhörer hervorrufen oder Wiederholungen Inhalte vertiefen können, bietet der Umgang mit einem digitalen Aufnahmegerät einen spannenden Spielplatz zur Mediengestaltung.

Ein ganz besonderer Spielplatz zur digitalen Mediengestaltung ist der rote Hörkoffer, das Markenzeichen von Ohrenspitzer: Prall gefüllt mit einem digitalen Audio-Aufnahmegerät, mit vielen guten Geschichten auf einem USB-Stick und passenden Unterrichtsmaterialien bietet der Koffer viele Möglichkeiten, Lärm zu erforschen, Geräusche zu sammeln, eigene Audio-Aufnahmen zu machen, zu schneiden und kreativ zu verändern und dabei zu lernen, die Wahrnehmung übers Gehör bewusst zu reflektieren. Zuhören nämlich ist Kommunikation, und wer richtig zuhört, der lässt sich auf sein Gegenüber und auf Inhalte bewusst und aufmerksam ein. .

Im Rahmen der Woche der Medienkompetenz, die von der Medienanstalt Rheinland-Pfalz gemeinsam mit dem Bildungsministerium des Landes und dem Pädagogischen Landesinstitut diese Woche, also vom 22. – 25. Juni 2020, hauptsächlich online stattfindet, hat die Grundschule in Kordel heute von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest einen prall gefüllten, roten Hörkoffer überreicht bekommen. Thomas Trabusch, Fachleiter für Grundschulbildung und Musik und Lehrer in Kordel, nutzt die Ohrenspitzer-Methoden schon seit einigen Jahren: „Ich freue mich, die Inhalte des Koffers nicht nur in der Arbeit mit den Kindern einzusetzen, sondern auch junge Kolleginnen und Kollegen, die ich im Rahmen der Lehrerausbildung und -fortbildung betreue, mit Ohrenspitzer vertraut zu machen. Ein tolles Projekt“.

Übrigens: Auf www.ohrenspitzer.de finden sich jede Menge Anregungen und Ideen rund um das Thema Zuhören und die aktive Audioarbeit. Schauen Sie gerne jederzeit vorbei!