klicksafe kooperiert mit dem ZDF: "App+on" bringt Online-Kompetenz in die Schule


Ludwigshafen/Düsseldorf, 26.10.2020

Die EU-Initiative klicksafe stellt mit dem ZDF Unterrichtsmaterialien auf Basis des Webmagazins "App+on" zur Verfügung: Das neu entwickelte Materialpaket "App+on – Sicher, kritisch und fair im Netz" richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der fünften Klasse und umfasst zehn Lerneinheiten.

Die Unterrichtseinheiten bauen auf zehn ausgesuchten Videos des bestehenden medienpädagogischen ZDFtivi-Angebots "App+on" auf. Gemeinsam mit dem ZDF hat klicksafe damit Unterrichtsmaterialien und Projektvorschläge entwickelt, mit denen die Videoreihe "App+on" zur Ressource für Lehrkräfte wird. Die Themen sind unter anderem falsche Schönheitsideale auf Instagram, die Gefahren von Fake News oder die Wiederholung von Geschlechterklischees in Online-Profilen.

Lehrkräfte können diese Materialien, in denen Kinder und Jugendliche einen kritischen und verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet lernen, in ihren Unterricht integrieren und auf unterhaltsame Weise Online-Kompetenzen für einen sicheren Umgang mit Netzphänomenen vermitteln. In den Einheiten, die jeweils eine Schulstunde umfassen, werden Kinder und Jugendliche über mögliche Risiken aufgeklärt. Sie können das Gelernte in kleinen Projektaufgaben wiederholen und in die tägliche Praxis überführen. Das Unterrichtsmaterial ist ab sofort digital unter www.klicksafe.de/appundon sowie als Printversion unter www.klicksafe.de/bestellung erhältlich.

Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, begrüßt die Kooperation von klicksafe mit ZDFtivi: „Digitale Medien gehören heute zum Alltag von Jugendlichen ganz selbstverständlich dazu. Immer wieder kommen Kinder und Jugendliche aber auch mit Inhalten in Kontakt, die sie verängstigen oder verunsichern können. Darum freuen wir uns, zusammen mit dem ZDF Pädagoginnen und Pädagogen neue Werkzeuge an die Hand zu geben, mit denen sie Schülerinnen und Schüler besser auf Risiken im Netz vorbereiten können.“

Seit 2017 bringt das medienpädagogische ZDFtivi-Angebot "App+on" in kurzen Videos Kindern und Jugendlichen einen kritischen und verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet nahe – für einen sicheren und sozialverträglichen Umgang im Netz anhand lebensnaher Beispiele. Die zwei- bis dreiminütigen Videos drehen sich um eine Freundesgruppe, die die Gefahren und Tücken des Internets persönlich kennenlernen und zeigen, wie ein souveräner Umgang mit den digitalen Medien aussehen kann.

Pressemitteilung als PDF zum download.

 

Über klicksafe
klicksafe fördert die Online-Kompetenz der Menschen und unterstützt den kompetenten und kritischen Umgang mit dem Internet durch vielfältige Angebote. Die EU-Initiative ist politisch und wirtschaftlich unabhängig und wird in Deutschland von den Medienanstalten in Rheinland-Pfalz (Koordinator) und in Nordrhein-Westfalen umgesetzt. Auf der Website www.klicksafe.de finden Nutzerinnen und Nutzer eine Vielzahl von aktuellen Informationen, praktischen Tipps und Unterrichtsmaterial zu digitalen Diensten und Themen. Die Zielgruppen sind Lehrkräfte, Pädagoginnen und Pädagogen, Eltern, Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren. klicksafe ist das nationale, deutsche Awareness-Centre und wird gefördert durch das CEF Telecom Programm der Europäischen Union. Seit 2008 koordiniert klicksafe auch das Safer Internet Centre DE, dem die Internet-Hotlines von eco, FSM und jugendschutz.net sowie die Helpline Nummer gegen Kummer angehören.

ZDFtivi
ZDFtivi, das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF, bietet ein altersgerechtes Angebot an unterhaltenden, informierenden und fiktionalen Programmen. Kindern und Jugendlichen steht dieses Angebot im ZDF, bei KiKA, auf den Kinderseiten der ZDFmediathek und in der ZDFtivi-App zur Verfügung.

Links
www.klicksafe.de/appundon
www.klicksafe.de
www.zdf.de/kinder/app-und-on
www.zdftivi.de

Social Media
www.facebook.com/klicksafe
twitter.com/klicksafe
www.instagram.com/klicksafe/
twitter.com/ZDFpresse
facebook.com/ZDF

Kontakt
Landesanstalt für Medien NRW
Dilek Atalay
Tel.: 0211 77007 – 190
dilek.atalay@medienanstalt-nrw.de

Medienanstalt Rheinland-Pfalz (LMK)
Deborah Woldemichael
Tel.: 0621 52 02 271
woldemichael@medienanstalt-rlp.de