Vereinfachtes Anzeigeverfahren für Livestreaming verlängert

DLM ermöglicht eine flexible Orientierung an den Corona-Maßnahmen der Landesregierungen
 
Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) hat das seit dem 20. März 2020 geltende vereinfachte Anzeigeverfahren für Live-Streaming-Angebote in der, mit Beschluss vom 17. April 2020 angepassten Form, angesichts der andauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie der Länder bis auf Weiteres verlängert.
 
Die vollständige Pressemitteilung finden Sie im Anhang und hier.
 
 
Weitere Informationen über die über die medienanstalten finden Sie unter: www.die-medienanstalten.de.