LMK zieht positive Bilanz zum Jahreswechsel


Unser Kommunikationsverhalten hat sich in den vergangenen Jahren radikal verändert: Audiovisuelle Medien bestimmen in großem Maße unseren Alltag. Mit Smartphones und Tablet-Computern sind wir immer und überall erreichbar, von unterwegs surfen wir im Netz, schreiben E-Mails oder sind in sozialen Netzwerken aktiv. Künftig wird die globale Vernetzung immer tief greifender in alle Lebensbereiche vordringen. Dieser elementare Wandel unseres sozialen und kommunikativen  Lebens braucht Begleitung, Wissen und Innovation.

Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz stellt sich gestaltend mit unterschiedlichsten Angeboten, Initiativen und Projekten seit Jahren dieser Herausforderung und tat dies auch mit großem Engagement in 2014: dies geschah gemeinsam mit vielen Partnern vor Ort in den Medienkompetenz-Netzwerken oder OK-TV, in der Region und im Land in der Frühkindlichen Medienerziehung im Medienpädagogischen Erzieher/innen-Club oder bei den Silver Surfern im Verbund mit den Volkshochschulen, in zahlreichen bundesländerübergreifenden Kooperationen und im Bund mit Handysektor, Internet ABC, dem FLIMMO oder dem Zentrum für Kinderschutz im Internet (I-KiZ) sowie in Europa und in internationalen Tätigkeiten mit der EU-Initiative klicksafe und einem klaren Branding für digitale Teilhabe durch mehr Internetkompetenz oder beim Mitwirken mit unserem Jugendbeirat beim Internet Governance Forum (IGF) der Vereinten Nationen.

„Ich freue mich sehr, dass wir auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken können“, betonte LMK-Direktorin Renate Pepper. „Ich danke für den großen Einsatz und blicke mit viel Zuversicht und Freude in ein Neues Jahr mit spannenden und wichtigen Aufgaben.“

Die LMK hatte in diesem Jahr für ihre Tätigkeit in unterschiedlichen Bereichen Anerkennungen und Preise gewonnen, wie beispielsweise für das Projekt Ohrenspitzer den Innovationspreis Bildung 2014 des Bundesverbandes für Bildung, Wissenschaft und Forschung e.V., den OK-TV-Bürgermedienpreis für Musikvideos für „Aufwachsen in suchtkranken Familien“ im Rahmen des „peer hoch drei“ Programms, für das multimediale Schüler-Projekt „Bienen-Bounds“, einen Zweiten Preis beim Internationalen Bürgermedienpreis zum Thema „Work – Live Balance“ oder den „Spotlight Award“ und eine Auszeichnung in Gold für beste Unternehmensmedien der Welt bei der League of American Communications Professionals (LACP) für den Jahresbericht 2014 der LMK.

Pressemitteilung als PDF

Für Rückfragen:

Dr. Joachim Kind
LMK-Pressesprecher
Tel.: 0621 - 5202-206
E-Mail: kind(at)lmk-online.de