Wir sind für Sie da!

Auch die Medienanstalt RLP hat Maßnahmen zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, der Ehrenamtlichen in den Offenen Kanälen und der Teilnehmenden in Medienkompetenz-Angeboten ergriffen. Im Sinne der Landesstrategie zur Bekämpfung des Coronavirus finden nur beschränkt öffentliche Präsenzveranstaltungen statt. Die Medienanstalt hat ihren Geschäftsbetrieb weiterhin umgestellt, bleibt aber uneingeschränkt erreichbar und ansprechbar. Dienstreisen und Zusammenkünfte sind eingeschränkt.

Bis auf Weiteres finden Sitzungen der Versammlung und der Ausschüsse der Medienanstalt RLP weitgehend per Videokonferenz statt. 

Das Team Bürgermedien der Medienanstalt musste schweren Herzens den landesweiten OK-TV-Tag am 4. April 2020 in Ingelheim am Rhein absagen. Er soll nach der Sommerpause nachgeholt werden. Die Trägervereine der Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz sind in Absprache mit der Medienanstalt dabei, nach einer Schließungszeit wieder zu öffnen. Die Studios und Ausleihmöglichkeiten der OK-TV-Sender stehen mit Einschränkungen wieder zur Verfügung.

Aufgrund der aktuellen Situation finden Präsenzveranstaltungen des Bildungszentrums BürgerMedien eingeschränkt wieder statt. BZBM-Seminare finden überwiegend online statt. Die Tochtergesellschaft medien+bildung.com führt weiterhin keine Präsenzveranstaltungen durch, hat aber ein stark ausgeweitetes Angebot an Web-Seminaren und Online-Fortbildungen. Auch im Projekt „Digitalbotschafter“ der Stiftung MKFS finden Veranstaltungen aktuell nur online statt.

Die Medienanstalt RLP wird zeitnah informieren, falls sich Veränderungen ergeben.