Fernsehen für alle: Bürgermedien in Rheinland Pfalz

Selbst im Studio stehen, moderieren, den eigenen Beitrag im Fernsehen zeigen: Bürgermedien sind unverzichtbarer Bestandteil der lokalen Medienlandschaft. Seit über 30 Jahren bieten Offene Kanäle (OK-TV) allen Bürger*innen in Rheinland-Pfalz die Möglichkeit dazu. Die Basisarbeit leisten ehrenamtliche Trägervereine. Sie kümmern sich um den technischen Betrieb, stehen beratend zur Seite und organisieren die neun Bürgermedienplattformen.

Auf dem Bürgermedienportal finden Sie alle wichtigen Informationen zu den Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz.
Adressen und Ansprechpartner*innen, die Empfangsmöglichkeiten und diverse Seminarangebote. Wer sich ehrenamtlich engagieren, ein Freiwilliges Soziales Jahr absolvieren oder eine Ausbildung zum/zur Mediengestalter*in Bild und Ton machen möchte, wird dort ebenfalls fündig. Die Einladung zum jährlich stattfindenden OK-TV Tag und alle Informationen zum Bürgermedienpreis mit dem jährlichen Publikumsvoting sind ebenfalls dort abrufbar.

Die Arbeit der Bürgermedien basiert auf den Säulen „Lokales“ und „Bildung“: Die Sendeprogramme zeigen, wie bunt und vielfältig das Leben in den Regionen ist;  als Lern- und Ausbildungsort sowie Treffpunkt für Medieninteressierte ist OK-TV bei Jung und Alt beliebt.