Medienkompetenz

Die Vermittlung und Förderung von Medienkompetenz gehört seit Jahren zur DNA der medienanstalt rlp. Mit einer Vielzahl an Projekten sorgt die rheinland-pfälzische Medienanstalt dafür, dass Menschen sicher und kompetent in unserer digitalen Gesellschaft mitwirken können.
Seit 2004 setzt klicksafe in Deutschland den Auftrag der EU-Kommission um, Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien zu vermitteln. klicksafe ist ein gemeinsames Projekt der medienanstalt rlp (Projektkoordination) und der Landesanstalt für Medien NRW. Das EU-Projekt SELMA (Social and Emotional Learning for Mutual Awareness) ergänzt bestehende Initiativen zur Regulierung, Überwachung oder Meldung von Online-Hassrede: das zweijährige Projekt hat zum Ziel, gegenseitiges Verständnis, Toleranz und Respekt zu fördern. jugend.support ist ein Rat- und Hilfeangebot für Kinder ab 12 Jahren und Jugendliche und unterstützt junge Menschen, wenn sie Probleme oder Stress im Netz haben.
medien+bildung.com, die Tochtergesellschaft der medienanstalt rlp ist spezialisiert auf Praxisprojekte der Medienbildung und hat langfristige Partnerschaften in Unterricht und Weiterbildung. Die Angebote richten sich an Menschen jeden Alters: Kinder, Schüler, Jugendliche, Studierende und Erwachsene. Partner von medien+bildung.com sind viele Bildungseinrichtungen in Rheinland-Pfalz.
Die Meldestelle jugendschutz.net überprüft Angebote im Internet, um die Einhaltung der Jugendschutzbestimmungen einzufordern. Darüber hinaus erstellt jugendschutz.net pädagogische Handreichungen für Eltern und Pädagogen. Eine Reihe weiterer Initiativen wie Flimmo – Programmberatung für Eltern, Internet-Abc und Handysektor trägt die medienanstalt rlp zusammen mit anderen Landesmedienanstalten.