Nach oben

zurück zur Übersicht

19.01.2023 | Bürgermedien

naheTV erhält Kulturpreis 2021

Der Offene Kanal Idar-Oberstein/Herrstein e. V. ist auf dem Neujahrsempfang 2023 in Idar-Oberstein mit dem Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Idar-Oberstein für das Jahr 2021 ausgezeichnet worden. Den Preis nahmen stellvertretend Moritz Forster (2. Vorsitzender naheTV),  Stephanie Schepp (Öffentlichkeitsarbeit naheTV) und Freiwilligendienstleistender Jonas Meyer von Oberbürgermeister Frank Frühauf entgegen. In der Pressemitteilung der […]

Der Offene Kanal Idar-Oberstein/Herrstein e. V. ist auf dem Neujahrsempfang 2023 in Idar-Oberstein mit dem Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Idar-Oberstein für das Jahr 2021 ausgezeichnet worden. Den Preis nahmen stellvertretend Moritz Forster (2. Vorsitzender naheTV),  Stephanie Schepp (Öffentlichkeitsarbeit naheTV) und Freiwilligendienstleistender Jonas Meyer von Oberbürgermeister Frank Frühauf entgegen.

In der Pressemitteilung der Stadt Idar-Oberstein heißt es: Bei den Preisträgern des Kulturpreises ergäbe sich ein bemerkenswert vielfältiges Bild kultureller Aktivitäten in Idar-Oberstein, unterstrich Oberbürgermeister Frühauf. Diese würden vor allem von ehrenamtlich engagierten Menschen initiiert, ohne diese Freiwilligen wären viele kulturelle Angebote nicht leistbar. „Das gilt auch für den Offenen Kanal (OK), er ist der Trägerverein von naheTV / Studio Idar-Oberstein und dient dem Betrieb und der Unterstützung des Senders.“ Der OK wurde 1996 gegründet und hat rund 100 Mitglieder. Die aktiven Vereinsmitglieder betreiben den Sender, betreuen die Produktionstechnik, veranstalten Seminare und Workshops im Bereich Medienkompetenz, Studiotechnik und vielem mehr. „Der OK ist somit das Fundament des naheTV-Studios Idar-Oberstein, ohne ihn gäbe es unser regionales Bürgerfernsehen also gar nicht“, unterstrich OB Frühauf.

Während der Corona-Pandemie unterstützte naheTV die hiesige Kulturszene sehr stark mit zahlreichen Live-Streams von Veranstaltungen. Die Veranstaltungen wurden höchst professionell in digitaler Form auf der Homepage und den Social Media-Kanälen von naheTV präsentiert und machten damit Kultur-Events für Menschen erlebbar, die nicht vor Ort sein konnten. „Es war vor allem diese wertvolle Unterstützung in schwierigen Zeiten, die den Kulturausschuss dazu bewog, dem Offenen Kanal den Kulturpreis zuzusprechen.“ Damit bereichere der Offene Kanal die Kulturszene der Stadt und Region ungemein und dafür gebühre ihm völlig zu Recht die Auszeichnung mit dem Förderpreis für Kunst und Kultur der Stadt Idar-Oberstein. Die Auszeichnung ist verbunden mit einem Preisgeld von 2.500 Euro, das von der Kreissparkasse Birkenfeld gesponsert wird.

Nach zweijähriger Pandemiepause richteten Nahe-Zeitung, Artillerieschule und Stadt Idar-Oberstein wieder ihren gemeinsamen Neujahrsempfang aus. Hierzu konnten Redaktionsleiter Stefan Conradt, Oberst Dietmar Felber, Leiter der Artillerieschule und General der Artillerietruppe, und Oberbürgermeister Frank Frühauf rund 400 Gäste in der Messe Idar-Oberstein willkommen heißen.

„Seit dem letzten Neujahrsempfang im Januar 2020 hat sich die Welt dramatisch verändert“, konstatierte Oberbürgermeister Frühauf in seiner kurzen Begrüßungsansprache. Diese herausfordernden Zeiten könne man nur gemeinsam bewältigen, so der OB, der zum gesellschaftlichen Zusammenhalt aufrief und sich vor allem bei den ehrenamtlich Engagierten bedankte, die in den vergangenen beiden Jahren viel zur Bewältigung der anstehenden Herausforderungen beigetragen hätten.


Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, wenn wir ihnen weiterhelfen können.
[kommunikation]@medienanstalt-rlp.de


Weitere Meldungen

Bürgermedien |

Im Rahmen des 40-jährigen Jubiläums-Programms der Offenen Kanäle Rheinland-Pfalz veranstaltet die Medienanstalt Rheinland-Pfalz einen Filmwettbewerb…

Weiterlesen
Bürgermedien |

#14 Twitch – Faszination Livestreaming Twitch ist eine Livestreaming-Plattform im Internet. Menschen filmen sich auf dieser Plattform zum Beispiel…

Weiterlesen