Nach oben

Hassrede bekämpfen

Hassrede im Netz ist ein universelles, bedrohliches Phänomen von wachsender Bedeutung. Mit "Verfolgen und Löschen", mit Materialien und Qualifizierungsangeboten wenden wir uns an unterschiedliche Zielgruppen und unterstützen den Kampf gegen den Hass im Netz.

Gemeinsam stark gegen Hass und Hetze

Medienanstalten setzen auf Kooperation zur Bekämpfung von Hasskriminalität im Internet

Medienaufsicht in Deutschland steht für den Schutz der Meinungsfreiheit in den Medien – analog wie digital. Jeder Mensch hat das Recht, seine Meinung in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern. Diese Freiheit ist unbedingter Gegenstand unserer demokratischen Grundordnung und viel zu häufig von Angriffen bedroht. Hassrede ist ein Beispiel dafür, sie schränkt die Freiheit von Medien und Zivilgesellschaft sowie einen offenen Diskurs massiv ein. Daher setzen sich die Medienanstalten bereits seit Jahren aktiv im Kampf gegen strafrechtlich relevante Hasskommentare im Netz ein.

Mehr zum Internationalen Aktionstag für die Betroffenen von Hasskriminalität