Nach oben

zurück zur Übersicht

29.06.2024 | Pressemitteilung

OK-Tag 2024: Rheinland-Pfalz feiert 40 Jahre Offene Kanäle

Bürgermedienpreise verliehen für herausragende, ehrenamtliche Leistungen

Mit einem großen Festakt hat die Medienanstalt Rheinland-Pfalz am 29. Juni gemeinsam mit Staatssekretärin Heike Raab, Ministerpräsident a.D., Kurt Beck, und Hunderten Ehrenamtlichen das Jubiläum „40 Jahre Offene Kanäle“ im Rahmen des OK-Tages 2024 gefeiert. Höhepunkt des großen Netzwerktreffens war die Verleihung des Bürgermedienpreises, bei dem die besten Sendebeiträge und herausragende ehrenamtliche Leistungen gewürdigt wurden.

Gemeinsam mit Jutta Steinruck, Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen, und Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, begrüßte Albrecht Bähr, Versammlungsvorsitzender der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, rund 200 Ehrenamtliche aus allen Landesteilen zum großen Jubiläumstreffen.

In seiner Eröffnungsrede hob Bähr die Bedeutung der Offenen Kanäle hervor: „Das 40-jährige Bestehen der Offenen Kanäle ist ein beeindruckender Meilenstein für die Bürgermedien in ganz Rheinland-Pfalz. Ich bedanke mich bei allen Ehrenamtlichen, die mit ihrem Engagement die regionale Medienvielfalt bereichern sowie Kultur und Teilhabe vor Ort fördern.“

Heike Raab, Staatssekretärin und Bevollmächtigte des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa und Medien, betonte in ihrer Festrede: „Unsere Offenen Kanäle sind eine Stütze der freiheitlichen Gesellschaftsordnung, in dem sie gemeinsam Vielfalt sichern und mediale Teilhabe gewährleisten. Sie geben unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen eine Stimme. Das ist in einer Demokratie unerlässlich.“

Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, möchte die Erfolgsgeschichte der Offenen Kanäle weiterschreiben: „Mit den Orten der medialen Teilhabe schaffen wir neue Begegnungsstätten in Rheinland-Pfalz, in denen die Offenen Kanälen das Herzstück bilden. So stärken wir ehrenamtliches Engagement und Medienkompetenz im Land.“

Auszeichnungen für besondere OK-Beiträge und ehrenamtliches Engagement

Auf dem Gelände der Medienanstalt Rheinland-Pfalz führte Leontina Klein, Singer-/Songwriterin und Moderatorin (u.a. für KIKA und OK:TV Mainz), durch das Programm. Den Höhepunkt des OK-Tags bildete die Verleihung des Bürgermedienpreises 2024.

Insgesamt zeichnete die Jury, bestehend aus Albrecht Bähr, den Versammlungsmitgliedern der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, Marlies Kohnle-Gros, Joachim Schulte und Elisabeth Vanderheiden, sowie Markus Merkler, Vorsitzender des Landesverbandes OK RLP e.V., und Jennifer Madelmond, selbstständige Mediengestalterin und -pädagogin, sieben Beiträge mit dem Bürgermedienpreis 2024 aus.

Den Sonderpreis „40 Jahre Offene - Kanäle einfach unverzichtbar!“ überreichte der rheinland-pfälzische Ministerpräsident a.d., Kurt Beck, an den OK Kaiserslautern. Der diesjährigen Preis des Bildungszentrum Bürgermedien (BZBM) ging an die „Filmfreunde Wittlich“ des ehemaligen OK Wittlich.

Extra: Die diesjährigen Preisträger*innen

Kategorie „Mein Erstlingswerk“
David Engel (Offener Kanal Weinstraße - Studio Landau) mit seinem Film „Digital Shadows“

Kategorie „Semiprofi“
1. Platz: Felix von Horstig (OK:TV Mainz) mit seinem Film „Im Tanz mit der Leidenschaft“
2. Platz: Jakob Rubow (OK:TV Mainz) mit seinem Film „Jung und obdachlos“
3. Platz: Jasmin Haas (OK Worms, rheinlOKal) mit ihrem Film „Leben nach dem Verlust“

Kategorie „Ehrenamt“
1. Platz: Rolf Kreutz (OK Weinstraße - Studio Landau) mit seinem Film „Turmfalke brütet im Haus“
2. Platz: Jean-Luc Busch (OK Worms, rheinlOKal) mit seinem Werk zu den Nibelungenfestspielen 2023

Sonderpreis „40 Jahre Offene Kanäle – Einfach unverzichtbar“
Offener Kanal Kaiserslautern für das Projekt „Oberbürgermeisterwahl 2023“

Preis des Bürgerzentrums Bürgermedien (BZBM)
Filmfreunde-Wittlich, Mitarbeiter*innen des ehemaligen OK Wittlich

Extra: Vielseitiges Programm zum 40-jährigen Jubiläum

Gemeinsam mit den Ehrenamtlichen in 16 Offenen Kanälen hat die Medienanstalt Rheinland-Pfalz ein vielseitiges Jubiläumsprogramm vorbereitet. Nach einer Fachtagung im März zu Makerspaces in Speyer startete am 15. Mai ein Filmwettbewerb für Schulen in Ludwigshafen, Frankenthal und dem Rhein-Pfalz-Kreis. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete der OK-Tag mit der Verleihung des Bürgermedienpreises. Bereits am 28. Juni gab es ein Open Air als Einstimmung auf den OK-Tag mit Alumni-Treffen, Verleihung von Bürgerjournalismus-Zertifikaten, Konzerten und Film-Premieren.

Für den 27. September ist die Eröffnung des Media:TURM, einem neuen Ort der medialen Teilhabe, in der Turmstraße 10 in Ludwigshafen geplant mit einem daran anschließenden „Tag der offenen Tür“. Am 10. und 11. Oktober findet schließlich eine Fachtagung zum Thema Mediathek für die Offenen Kanäle in Ludwigshafen statt.

Alle Infos rund ums Jubiläum und das ganze Programm finden sich auf der Webseite der Medienanstalt Rheinland-Pfalz sowie auf dem Bürgermedienportal der Offenen Kanäle unter www.oktv-rlp.de.


Gruppenfoto: Festredner*innen und Gewinner*innen des Bürgermedienpreises 2024


Weitere Meldungen

Pressemitteilung |

2020 feierte die Woche der Medienkompetenz (WMK) in Rheinland-Pfalz während der Corona-Pandemie Premiere. Aus 80 Veranstaltungen im ersten Jahr sind…

Weiterlesen
Pressemitteilung |

Erfolgreicher Start der redaktionellen Grundausbildung in den Offenen Kanälen

Weiterlesen