Nach oben

zurück zur Übersicht

08.09.2021 | Bürgermedien

Video-Projekt 2021: „Junge Stimmen hörbar machen“

Du bist wichtig! Deine Stimme soll gehört werden um auf Deine derzeitige persönliche Lage während der Pandemie hinzuweisen. Wie geht es Dir derzeit und wie erlebst Du die Coronazeit? Was fehlt Dir besonders und was wünschst Du Dir? Beschreibe allen Deinen Lebensalltag anhand einer Videobotschaft und beantworte Fragen aus Deiner Sicht – Was geht gut […]

Du bist wichtig!

Deine Stimme soll gehört werden um auf Deine derzeitige persönliche Lage während der Pandemie hinzuweisen.

Wie geht es Dir derzeit und wie erlebst Du die Coronazeit? Was fehlt Dir besonders und was wünschst Du Dir? Beschreibe allen Deinen Lebensalltag anhand einer Videobotschaft und beantworte Fragen aus Deiner Sicht – Was geht gut und was geht gar nicht?

Video-Projekt 2021: „Junge Stimmen hörbar machen“

Junge Menschen werden in der Zeit der Corona-Pandemie zu wenig gehört und können oftmals nicht mitentscheiden. Sie tragen jedoch in erheblichem Maß zur Bekämpfung der Pandemie bei, indem sie sich an Auflagen halten und Beschlüsse unterstützen. Für uns lebt Demokratie von Beteiligung: Daher müssen junge Menschen in der Entscheidungsfindung eingebunden werden.

Wir möchten in diesem Projekt Deine Stimme hörbar machen, um damit auf Deine derzeitige persönliche Lage während der Pandemie hinweisen.

Zeig uns in einem von Dir selbst gestalteten Video, wie Du die Zeit der Pandemie erlebst!

Sag uns, wie es Dir derzeit geht, was Dir besonders fehlt und was Du Dir am meisten wünschst. Wir möchten einen Blick auf Deinen Lebensalltag werfen und zudem erfahren, wie Du selbst auf bestimmte Fragen antworten würdest und was aus Deiner Sicht gut bzw. schlecht läuft.

Mitmachen kannst Du ganz einfach …

Melde dich hier an:

>>ONLINE-ANMELDUNG<<

Nach der Anmeldung senden wir Dir die Zugangsdaten für das Upload-Portal zu. Lade dann Deine Videobotschaft zusammen mit der ausgefüllten Einverständniserklärung hoch. Der Anmeldeschluss ist der 21.10.2021.

Ein paar Tipps, die hilfreich sind:
– Stelle Dich kurz vor und nenne Deinen Namen, damit wir das Video der Einverständniserklärung zuordnen können!
– Am besten wäre Querformat, bitte vermeide Hochkant!
– Eine ruhige Umgebung hilft uns für den Ton.
– Etwas Abstand zum Hintergrund sieht besser aus.
– Auch wenn du vielleicht viel zu erzählen hast, versuche eine Länge von max. 3:00 Min. nicht zu überschreiten.
– Erzähle uns so offen, wie Du möchtest, wie es Dir während der Corona-Pandemie geht.

Gerne kannst Du Dir einige Fragen aus der Liste aussuchen und im Video beantworten:
– Wie geht es Dir gerade in der Pandemie?
– Was macht es mit Dir? Was fehlt Dir besonders?
– Was war das schlimmste Erlebnis, das Dir während der Pandemie passiert ist?
– Was war das schönste Erlebnis während der Pandemie?
– Welche Defizite und Schwächen unserer Demokratie hat die Pandemie offen gelegt? Welche Lehren sollten wir ziehen, um unsere Demokratie zu stärken?
– Wenn Dich Politiker*innen fragen würden, welche politischen Entscheidungen falsch oder angemessen waren, was würdest Du antworten?
– Wie würdest du deine Schule/Hochschule durch die neuen Erkenntnisse während der Corona-Zeit zukünftig gestalten?
– Gibt es für Dich auch etwas Positives, das Du aus der Zeit der Pandemie „mitnehmen“ kannst? Hat sich etwas für Dich verbessert?

Werde Teil einer Community! | Vernetze Dich mit anderen! | Deine Stimme wird gehört!

Die Videobotschaften der Teilnehmer*innen werden mit Deiner Zustimmung über die Webseite https://demokratie-gewinnt.rlp.de und über die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz und deren YouTube-Kanäle verbreitet. Die Beiträge werden auch an rheinland-pfälzische Politiker*innen und Entscheidungsträger*innen weitergeleitet und dienen als Grundlage für Online-Workshops, die anlässlich des Demokratietages 2021 am 28. Oktober 2021 organisiert werden.

Probleme beim Hochladen? Fragen zu dem Projekt? Bitte Mail an: info(at)bz-bm.de


Hintergrund:
Das Bündnis „Demokratie gewinnt!“ / Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz, in Verantwortung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, wird getragen von einem breiten Bündnis aus zivilgesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen des Landes Rheinland-Pfalz.


Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, wenn wir ihnen weiterhelfen können.
[kontakt]@medienanstalt-rlp.de


Weitere Meldungen

Bürgermedien |

Mit einem zweitägigen Intensivtraining in der Medienanstalt Rheinland-Pfalz startet diese Woche das Einführungsseminar für alle Freiwilligen in den…

Weiterlesen
Bürgermedien |

Der OK-Tag 2021 findet am 9. Oktober 2021 in Speyer statt. Damit der OK-Tag unter den gegebenen  Rahmenbedingungen besser geplant werden kann, ist…

Weiterlesen
Bürgermedien |

Wir machen mit! – In Bad Kreuznach auch 2021 wieder unter dem Motto: „Vielfalt des Ehrenamts“ am 29. August ab 10 Uhr. ■ „Marktplatz Ehrenamt“…

Weiterlesen