Nach oben

zurück zur Übersicht

06.09.2021 | Medienkompetenz

#DigitalDecade4YOUth: Online-Befragung von Lehrenden und Eltern gestartet

Wie soll die digitale Welt künftig aussehen? Wie können wir sicherstellen, dass wir die Rechte aller Kinder und Jugendlichen fördern, respektieren und schützen, wenn sie online sind? Die Kommission der Europäischen Union möchte im Rahmen der Kampagne #DigitalDecade4YOUth von Eltern und Lehrenden wissen, wie Kinderrechte in der digitalen Welt geschützt und gefördert werden können.

Nehmen Sie zur Beantwortung dieser Fragen bis 11. Oktober 2021 an der Online-Befragung #DigitalDecade4YOUth teil.

Im März 2021 hat die Europäische Kommission eine Vision für die digitale Transformation Europas bis 2030 vorgestellt. Diese Vision für die digitale Dekade der EU dreht sich um vier zentrale Punkte:

  • Kompetenzen
  • sichere und nachhaltige digitale Infrastrukturen
  • digitale Transformation der Unternehmen
  • Digitalisierung der öffentlichen Dienste

Mithilfe verschiedener Befragungen sollen digitale Grundsätze und Rechte entwickelt werden. Diese sollen garantieren, dass die digitale Welt zukunftsfähig ist und Bürger*innen von ihren Möglichkeiten profitieren. Hierfür werden Kinder, Jugendliche, Eltern und Lehrende aus der gesamten Europäischen Union zu ihren Prioritäten im Kinder- und Jugendmedienschutz befragt. Diese wichtigen Erkenntnisse fließen auch in die neue Strategie für ein besseres Internet für Kinder ein, welche 2022 verabschiedet wird.

Bislang wurden bereits 750 Kinder und Jugendliche in 70 Fokusgruppen befragt. Im nächsten Schritt kommen nun Akteure zu Wort, die Kinder und Jugendliche in Europa betreuen, erziehen oder ihre Online-Erfahrungen anderweitig positiv beeinflussen können. Die Fragen ähneln der Konsultation der Jugendlichen, um die Perspektiven vergleichen zu können.

Ihre Meinung zählt!

Im Auftrag von Insafe bitten wir Sie um Ihre Meinung zu den Chancen und Risiken der Internetnutzung für Heranwachsende. Wer ist für die Verbesserung von Online-Erfahrungen verantwortlich? Was sollten politische Entscheidungsträger*innen in den nächsten zehn Jahren verändern? Die Umfrage finden Sie auf der Webseite von Better Internet for Kids.

Ihre Ansichten sind für die Gestaltung der laufenden Arbeit an den digitalen Grundsätzen in der EU von entscheidender Bedeutung und tragen dazu bei, Kindern und Jugendlichen in Europa bestmögliche Online-Erfahrungen zu ermöglichen.

Die Online-Konsultation, die in allen EU-Amtssprachen verfügbar ist, startet am 1. September 2021 und läuft bis 11. Oktober 2021. Zusätzliches Feedback wird über die sozialen Medienprofile von Better Internet for Kids (BIK) auf Facebook und Twitter eingeholt. Die Konsultationsaktivitäten werden auch von den Insafe- und INHOPE-Netzwerken der Safer Internet Centre unterstützt, die sich in ganz Europa für ein sichereres und besseres Internet einsetzen. klicksafe als nationales Awareness Centre im deutschen Safer Internet Centre-Verbund begleitet den Konsultationsprozess in Deutschland.

Weitere Informationen zur Kampagne #DigitalDecade4YOUth gibt es online.


Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, wenn wir ihnen weiterhelfen können.
[kontakt]@medienanstalt-rlp.de


Weitere Meldungen

Medienkompetenz |

Für unser Team am Standort Ludwigshafen am Rhein suchen wir ab sofort eine Assistent*in der Leitung für die Bereiche EU-Administration, -Organisation…

Weiterlesen
Medienkompetenz |

Kinderrechte jetzt! - Unter diesem Motto wird heute der Weltkindertag in Deutschland gefeiert. Dieser Tag soll auf die speziellen Rechte von Kindern…

Weiterlesen
Medienkompetenz |

Am 26. September findet die Bundestagswahl statt und viele junge Wähler*innen werden zum ersten Mal von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Eine…

Weiterlesen