Nach oben

zurück zur Übersicht

04.01.2024 | Medienkompetenz

Mit Digital Detox ins neue Jahr starten!

Push-Nachrichten, ständige Erreichbarkeit und eine scheinbar unendliche Flut an Inhalten sind für viele zu Stressfaktoren geworden. Helfen kann da Digital Detox. Dabei verzichtet man bewusst für einen bestimmten Zeitraum auf elektronische Geräte oder auf einzelne Apps. Der Verzicht soll dabei helfen, besser einzuschätzen, welches Maß an digitalen Angeboten unserem Leben guttut. klicksafe unterstützt Sie bei diesem Vorhaben mit den passenden Materialien.

Eine Befragung des Branchenverbands Bitkom zeigt, dass 41 Prozent der Deutschen in 2024 Digital Detox planen. 20 Prozent der Befragten wollen einen oder mehrere Tage auf bestimmte Geräte oder Apps verzichten. 21 Prozent wollen das sogar gleich für eine Woche oder länger tun. Für 59 Prozent der Befragten kommt im Umkehrschluss ein Verzicht allerdings nicht infrage. Diese Zahlen zeigen schon, dass es sich bei digitalem Stress um ein sehr individuelles Thema handelt. Nicht alle sind gleichermaßen betroffen. Neben Stress kann es aber auch ganz andere Gründe geben, warum sich Menschen für eine digitale Auszeit entscheiden. Einige möchten alte Gewohnheiten und Hobbys, wie zum Beispiel Bücher lesen, wiederbeleben. Andere stellen fest, dass sie sich durch die viele Zeit an Bildschirmen weniger bewegen als früher und möchte das ändern. Oder sie sind neugierig, ob sie überhaupt noch ohne Smartphone und digitale Unterhaltung leben könnte.

#AUSzeit – Digital Detox Challenge

Die Challenge erstreckt sich über einen Zeitraum von insgesamt sieben Wochen. In jeder Woche wird ein anderer Aspekt des Digital Detox mithilfe kleiner Übungen beleuchtet. Teilnehmende können mehr über sich und die eigene Mediennutzung erfahren. Ziel der Übungen ist dabei nicht, generell auf digitale Medien wie Smartphone und Co zu verzichten. Mithilfe der Challenge können sich Teilnehmende bewusst(er) mit der eigenen Mediennutzung auseinandersetzen, um die innere Balance zu überprüfen und ihr digitales Wohlbefinden zu stärken.

Digital Detox Box

klicksafe bietet mit der Digital Detox Box ein Material für den Unterricht in der Schule und für die freie Jugendarbeit an. Mit der Digital Detox Box lernen Jugendliche das eigene Nutzungsverhalten zu analysieren, digitale Geräte bewusster einzusetzen und über digitales Wohlbefinden nachzudenken. Die Strategien reichen vom Handyfasten über Time-Out-Übungen bis hin zum handkräftigenden Finger-Yoga. Die Digital Detox Box ist bei klicksafe zum Download und in gedruckter Form erhältlich.

Ommm online – Wie wir unser digitales Wohlbefinden steigern

Ziel des Unterrichtsmaterials „Ommm online“ ist es, über die manipulativen Strategien der Anbieter sowie die Anziehungskraft sozialer Medien aufzuklären. Dadurch bekommen Jugendliche Werkzeuge an die Hand, mit denen sie Technologien regulieren und damit ihr digitales Wohlbefinden steigern können. Dazu gehört auch, eine gesunde Balance bei der Medien- und Technologienutzung herzustellen und etwa durch Digital Detox zeitweise auf Medien zu verzichten.

Weitere Materialien und Aktionen zum Thema Digital Detox

Neben unseren zwei Hauptmaterialien bieten wir weitere Inhalte an, die Digital Detox und digitales Wohlbefinden zum Thema haben. Mit dem Quiz zu Digitaler Abhängigkeit kann man herausfinden, wie gut man sich mit dem Thema auskennt. Unser Plakat „10 Tipps für digitales Wohlbefinden“ informiert ganz niedrigschwellig über mögliche Strategien zur gesunden Mediennutzung. Im Podcast „Wie können wir unser digitales Wohlbefinden steigern?“ gibt die Kommunikationswissenschaftlerin Dr. Ruth Wendt Tipps zum Thema. Und Eltern, die sich Sorgen um die Mediennutzung ihres Kindes machen, können mit der Checkliste „Besteht bei meinem Kind die Gefahr einer digitalen Abhängigkeit?“ ebenjene Frage beantworten. Warum das Feststellen einer Mediensucht gar nicht so einfach ist, besprechen wir in unserer Podcast-Folge „Haben wir ein Problem mit Mediensucht?“ mit Torsten Krause vom Deutschen Kinderhilfswerk.

In unseren Themenbereichen zu Digital Wellbeing und Digital Detox finden Sie außerdem weitere Informationen und Anregungen.


Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, wenn wir ihnen weiterhelfen können.
[info]@klicksafe.de


Weitere Meldungen

Medienkompetenz |

Die Beschwerdestelle des Verbands der Internetwirtschaft eco stellte am 9.4.2024 ihren Bericht für das vergangene Jahr vor. Mit 17.493 berechtigten…

Weiterlesen
Medienkompetenz |

Mit dem Frühling wird es wieder Zeit für den traditionellen Frühjahrsputz im Haus. Wichtig ist es auch, unsere digitalen Geräte regelmäßig…

Weiterlesen