Nach oben

zurück zur Übersicht

09.07.2022 | Medien-Mitteilungen

OK-Tag 2022 in Zweibrücken: Bühne frei für starkes Ehrenamt in den Bürgermedien

„Wir stärken die Demokratie“: Unter diesem Motto sind ehrenamtliche Mitarbeiter*innen, Vorstandsmitglieder und engagierte Produzent*innen der Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz am Samstag, 9. Juli 2022, in Zweibrücken zusammengekommen.

Auf dem Programm des OK-Tages standen neben der Verleihung des Bürgermedienpreises sowie des BZBM-Preises auch eine Keynote und Workshops zu Journalismus, Technik und Formaten. Erstmalig haben zwei Gebärdensprachdolmetscher*innen die Live-Übertragung begleitet.

Hunderte Ehrenamtliche produzieren das ganze Jahr über Beiträge für die 18 Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz. Beim Netzwerktreffen in der Zweibrücker Festhalle sind herausragende ehrenamtliche Leistungen und die besten Sendebeiträge 2022 ausgezeichnet worden. Markus Appelmann von 17:30 SAT.1 LIVE moderierte die Preisverleihung, an der neben Bernhard Pyka, Vorsitzender des OK Südwestpfalz, auch die Stadtspitzen aus Zweibrücken und Pirmasens, die Landrätin des Landkreises Südwestpfalz sowie Vertreter*innen der Medienanstalt Rheinland-Pfalz teilnahmen.

Albrecht Bähr, Versammlungsvorsitzender der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, hob in seiner Begrüßung die Bedeutung der Bürgermedien hervor: „Die Offenen Kanäle leisten einen wichtigen Beitrag für Meinungsvielfalt in der lokalen Medienlandschaft.“ Gerade mit Blick auf Gefahren wie Fake News und Verschwörungserzählungen sei gesellschaftliches Engagement gefragt. „Anschaulich, verlässlich und aktuell vor Ort zu berichten, zeichnet die rheinland-pfälzischen Bürgermedien aus. Sie bringen ein Stück Heimat in die Wohnzimmer der Menschen und stärken die Identifikation mit der Region, in der sie leben.“

Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt, betonte: „Wir ermutigen Menschen, Medien zu verstehen, selbst zu produzieren und ihr Wissen mit anderen zu teilen. Das ist das Fundament, auf dem mediale Teilhabe für alle und eine starke Demokratie aufbauen. Hier gehen die Offenen Kanäle mit gutem Beispiel voran. Alle Menschen sind willkommen, Teil des OK-Netzwerkes zu sein und sich zu beteiligen.“

Zehn Auszeichnungen für besondere Beiträge und ehrenamtliches Engagement

Insgesamt zeichnete die Jury, bestehend aus Albrecht Bähr, den Versammlungsmitgliedern der Medienanstalt Rheinland-Pfalz, Marlies Kohnle-Gros, Hans Otto Lohrengel und Elisabeth Vanderheiden sowie Markus Merkler, Vorsitzender des Landesverbandes OK RLP e.V., und Manfred Scharfenberger, Vorstandsmitglied OK Speyer, sieben Beiträge mit dem Bürgermedienpreis 2022 aus.

In der Kategorie „Demokratie und Meinungsfreiheit (Ehrenamt)“ gewann Melanie Bohnert mit ihrem Beitrag „Gehörlose während der Coronakrise“ im OK 54 Trier. In der Kategorie „Natur, Klima, Umwelt (Ehrenamt)“ überzeugten die Jury Timo Fledie mit „objektiv – Menschen, Leben, Rheinland-Pfalz“ im OK4 Koblenz sowie Rolf Kreutz mit „Wiederhopf zurück in der Pfalz“ im OK Weinstraße - Studio Landau. Aus dem selben OK erhält Ulrich Malisius den Preis für „Die Sanierungsarbeiten im Haus zum Maulbeerbaum“ in der Kategorie „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel (Ehrenamt)“. OK:TV Mainz darf sich gleich über drei Gewinner*innen im Semiprofi-Bereich freuen: Für „Silver is not Gold“ bekommt Patrick Sass den Preis in der Kategorie „Demokratie und Meinungsfreiheit“. Jan Folger mit „Shomar – Lost My Mind“ und Katja Schupp für „Fass dich kurz - Hanf-Dampf in allen Gassen?“ erhalten den Bürgermedienpreis jeweils in der Kategorie „Digitalisierung und gesellschaftlicher Wandel“.

Den Publikumspreis 2022 erhält das Filmteam rund um Stefan Keller vom OK Weinstraße - Studio Neustadt für den Beitrag „Spendenlauf der Feuerwehr Neustadt an der Weinstraße“. Die Dokumentation begleitet vier Feuerwehr-Kameraden auf einem 300 Kilometer-Spendenlauf für die Flutopfer im Ahrtal.

Die diesjährigen Preise des Bildungszentrums Bürgermedien (BZBM) gehen an Andreas Fischer vom OK4 Neuwied sowie Lasse Riegel von OK:TV Mainz für herausragende ehrenamtliche Leistungen.

„Warum der Journalismus der Zukunft aus der Gesellschaft kommen muss.“

Den OK-Tag 2022 rundete ein buntes Begleitprogramm ab. Miriam Bunjes, Freie Journalistin bei der CORRECTIV-Webakademie Reporterfabrik, hielt eine Keynote zum Thema „Journalismus von allen für alle: Warum der Journalismus der Zukunft aus der Gesellschaft kommen muss.“ Zahlreiche Workshops zu den Gebieten „Recherche im Lokalen“, „Digital in die Zukunft“ oder „Videoschnitt mit DaVinci Resolve“ luden außerdem zum Mitmachen ein.

Weiterführende Informationen

Der jährliche OK-Tag ist das Netzwerktreffen der großen aktiven Bürgermedienszene in Rheinland-Pfalz. Die 18 Offenen Kanäle sind in über 590.000 Kabelhaushalten zu empfangen. Über Livestreams, HbbTV, das Lokal TV Portal via Astra und über diverse Social Media Kanäle können die Bürger*innen sich informieren und unterhalten. Weit über 6000 Sendebeiträge stehen in den Mediatheken der Bürgersender zur Verfügung. Neun Sendeplattformen im Land bieten jeweils ein 24/7 Programm an.

Weitere Informationen zu den Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz finden Sie auf dem Bürgermedienportal unter www.oktv-rlp.de.

Weitere Informationen zur Medienanstalt Rheinland-Pfalz finden Sie unter
www.medienanstalt-rlp.de.

Fotomaterial zum Download

Wir stellen Ihnen gerne Bildmaterial vom OK-Tag 2022 zur Verfügung.

Zu den Fotos "OK-Tag 2022"

Bitte geben Sie bei Verwendung das Copyright sowie den Fotograf an: Medienanstalt Rheinland-Pfalz / Wolfgang Wilhelm

Es ist ausschließlich eine nicht-kommerzielle Nutzung der Fotos erlaubt.


Für Presserückfragen
Verena Schmidt
Leitung Team Kommunikation
Tel.: +49 621 5202 – 208 ● schmidt@medienanstalt-rlp.de



Weitere Meldungen

Medien-Mitteilungen |

Medienanstalten veröffentlichen Listen der Angebote, die zukünftig auf Smart TVs und Benutzeroberflächen leicht auffindbar sein müssen.

Weiterlesen
Medien-Mitteilungen |

Aktuelle Studie: Nutzer*innen können nur schwer zwischen sorgfältig recherchierten und irreführenden Inhalten unterscheiden.

Weiterlesen
Medien-Mitteilungen |

Auf dem Hambacher Schloss hat die Versammlung der Medienanstalt Rheinland-Pfalz am Montag, 19. September 2022, in ihrer letzten Sitzung der achten…

Weiterlesen