Nach oben

zurück zur Übersicht

16.10.2023 | Pressemitteilung

Projekt Digital-Botschafterinnen und -Botschafter Rheinland-Pfalz feiert fünfjähriges Bestehen

Gemeinsame Pressemitteilung vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz und der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

 

Im Oktober 2018 fiel der Startschuss für das Projekt „Digital-Botschafterinnen und -Botschafter Rheinland-Pfalz“. Das ausgegebene Ziel: Der Aufbau eines landesweiten Netzwerks ehrenamtlich aktiver Multiplikatorinnen und Multiplikatoren. Sie sollen ältere Menschen in Rheinland-Pfalz dabei unterstützen, den Schritt in die digitale Welt zu wagen und so Teilhabe an der digitalen Gesellschaft fördern.

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums, das heute im Rahmen der Abschlussveranstaltung der sechsten Demografiewoche des Landes mit dem Motto „Digitale Chancen im demografischen Wandel“ gefeiert wurde, betonte Digitalisierungs- und Sozialminister Alexander Schweitzer: „Die Digital-Botschafterinnen und -Botschafter sind ein ganz wichtiger Baustein in unserer Digitalstrategie und aus den Kommunen nicht mehr wegzudenken. Inzwischen sind sie in allen Landkreisen und kreisfreien Städten aktiv. Ich möchte mich bei allen Ehrenamtlichen ganz herzlich für dieses große Engagement bedanken. Sie zeigen, wie digitale Teilhabe im Alter gelingen kann, bauen Berüh-rungsängste ab und gehen passgenau auf die Bedürfnisse und Situation der älteren Menschen ein.“

Projektträgerin war in den vergangenen Jahren die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest (MKFS), an der die Medienanstalt Rheinland-Pfalz beteiligt ist. Thomas Schmid, Geschäftsführer der Stiftung MKFS und verantwortlich für die Umsetzung des Projekts, blickt gerne zurück: „550 aktive Digital-Botschafterinnen und -Botschafter: Dass es ein so großer Erfolg wird, konnte niemand ahnen. Damit haben wir die Zielmarke von 300 ausgebildeten Ehrenamtlichen, die wir uns bis Ende 2023 gesetzt hatten, weit übertroffen. Egal ob Hausbesuche, offene Treffs oder individuelle Sprechstunden — das Projekt bietet für alle Hilfesuchenden die passende Unterstützung. Ich bedanke mich für die vertrauensvolle und sehr gute Zusammenarbeit beim Ministerium.“

Das Projekt hat sich in den fünf Jahren bundesweit einen Namen gemacht, wurde ausgezeichnet und dient anderen Bundesländern und vielen Initiativen als Best-Practice-Beispiel. In Kooperation mit der Stiftung MKFS wurde das Projekt auch in die Deutschsprachige Gemeinschaft Belgiens adaptiert, wo nun auch Digital-Botschafterinnen und -Botschafter ausgebildet werden. Außerdem ist die ländliche Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz seit 2022 Partner und bildet in ländlichen Regionen Digital-Botschafterinnen und -Botschafter für das Projekt aus.

Die ehrenamtlichen Digital-Botschafterinnen und -Botschafter können auf ein breites Spektrum praktischer und fachlicher Unterstützung auf dem Portal des Projektes zugreifen und werden in fortlaufenden Web-Seminaren weitergebildet. Mit dem internen Forum haben sie eine gute Möglichkeit der Vernetzung und des Austausches von Fragen und Erfahrungen.

Zum 1. Januar 2024 wird das Projekt der Digital-Botschafterinnen und -Botschafter durch die Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest komplett an die Medienanstalt Rheinland-Pfalz übertragen. Die Medienanstalt hat das Projekt in den letzten fünf Jah-ren bereits tatkräftig mit ihrer fachlichen Expertise im Bereich der Medienkompetenz und durch ihr landesweites Netzwerk unterstützt. Der Transfer in die Medienanstalt ist aber ein wichtiger Schritt, um das Projekt auch langfristig zu sichern und weiterzuentwickeln.

„Die Medienanstalt Rheinland-Pfalz hat es sich zum Ziel gesetzt, mediale Teilhabe für alle Menschen in Rheinland-Pfalz zu ermöglichen. Das Projekt passt daher sehr gut zu uns. Wir möchten die Begleitung der Ehrenamtlichen sicherstellen, aber auch neue Akzente setzen. Wir sind in Rheinland-Pfalz gut vernetzt und entwickeln eine Strate-gie, wie wir die Ehrenamtlichen regional noch besser vernetzen können. Unsere Orte der medialen Teilhabe bieten für dieses Vorhaben den perfekten Anknüpfungspunkt. Wir danken dem Ministerium sowie Minister Schweitzer für das Vertrauen und freuen uns auf die Zusammenarbeit“, so Dr. Marc Jan Eumann, Direktor der Medienanstalt Rheinland-Pfalz.

Das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung hat auch für die kommenden Jahre die Förderung des Projekts zugesichert.
Im Rahmen der heutigen Veranstaltung hat Minister Schweitzer über 60 Digital-Botschafterinnen und -Botschaftern, die in 2023 erfolgreich an der Ausbildung teilgenommen haben, ihr Zertifikat persönlich überreicht.

Das Portal des Projektes mit der Landkarte und Liste der Digital-Botschafterinnen und -Botschafter finden Sie unter https://digital-botschafter.silver-tipps.de  


Für Medienrückfragen
Verena Schmidt
Medienanstalt Rheinland-Pfalz
E-Mail: schmidt@medienanstalt-rlp.de


Weitere Meldungen

Pressemitteilung |

Breites Netzwerk ruft unter dem Motto „Medienkompetenz vor Ort – Teilhabe für alle“ zur Beteiligung an landesweiter Aktionswoche auf.

Weiterlesen
Pressemitteilung |

Gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Sozial- und Digitalisierungsministerium und der Medienanstalt Rheinland-Pfalz machen die…

Weiterlesen