Nach oben

zurück zur Übersicht

01.02.2024 | Medienkompetenz

Virtueller Elternabend: Let's talk about Porno

Ob durch Pornowebsites oder das Verschicken von Nacktbildern in Gruppenchats: Viele Kinder kommen schon früh in Kontakt mit Pornografie. Was sagt das Gesetz zu Pornos? Was bedeutet das Verbot von Pornografie für Kinder und Jugendliche im Medienalltag? Und was ist zu tun, wenn Kinder und Jugendliche mit verstörenden Inhalten konfrontiert werden? Anlässlich des Safer Internet Days geben Experten von FSM und klicksafe am 8. Februar Antworten auf diese Fragen. Melden Sie sich jetzt kostenlos an zum virtuellen Elternabend von Elternguide.online!

Manche Kinder stoßen auf Pornografie aus Neugierde und Interesse, andere aber auch ungewollt und ohne Absicht. Welche Folgen hat Pornokonsum für sie und welche Schutzmaßnahmen gibt es? Beim virtuellen Elternabend erhalten Sie Informationen und praktische Tipps, die Ihnen helfen, in der Familie über sexuelle Aufklärung und Pornografie zu sprechen. Inhaltliche Inputs gibt es von Martin Bregenzer (klicksafe) und Sven Bischoff (FSM e.V.). Sie geben Antworten auf Ihre Fragen und stehen zum Austausch zur Verfügung. Der Elternabend findet am 8. Februar von 17:00-18:00 Uhr statt.

Der virtuelle Elternabend ist eine kostenlose Veranstaltung im Rahmen des Safer Internet Day 2024 – mehr über den Aktionstag erfahren Sie hier.

Der virtuelle Elternabend wird über die Plattform „Zoom“ realisiert. Beachten Sie dazu bitte folgende Datenschutzhinweise: Zoom ist ein Service der Zoom Video Communications Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Wir nutzen Zoom über den deutschen Betreiber easymeet24. Serverstandort von easymeet24 ist Europa. Weiterhin haben wir innerhalb des Dienstes Zoom die Konfigurationen mit dem höchsten Daten- und Sicherheitsschutz gewählt. Bitte nehmen Sie auch von unserer Datenschutzerklärung Kenntnis.


Haben Sie Fragen zu diesem Artikel?

Kontaktieren Sie uns, wir freuen uns, wenn wir ihnen weiterhelfen können.
[info]@klicksafe.de


Weitere Meldungen

Medienkompetenz |

Der Tech-Konzern Meta wird seinen KI-Assistenten Meta Llama 3 nun auch unter dem Namen Meta AI bei WhatsApp, Instagram und Facebook integrieren. In…

Weiterlesen
Medienkompetenz |

Immer mehr Menschen kennen und nutzen Beschwerdestellen, um problematische Online-Inhalte zu melden. Das zeigen die enorm gestiegenen Meldungen an die…

Weiterlesen